Main page
St. Tikhon's Orthodox University
Zertifikat über die staatliche Registration
 
Registration
Forgot password?

University news
Mitarbeiter der Abteilung für Neueste Geschichte der russischen Kirche nahmen an der 11. Veranstaltung der Lesungen zum Fest der Christi Darstellung (Helsinki)
Vom 12. 13. Februar 2017 fanden im Russischen Kulturzentrum in Helsinki zum elften Mal die Lesungen zum Fest der Christi Darstellung, die dieses Mal den Bischöfen und Asketen Skandinaviens und des russischen Nordwestens gewidmet waren. Die Orthodoxe geistlichen Sankt-Tychon Universität wurde durch Herrn Dr. Kostrjukov und Frau Dr. Schewtschenko, Leiter und Mitarbeiterin an der Abteilung für Neueste Geschichte, vertreten.

 Zu Beginn wurden die Erzählungen Nichtheilige Heilige (Originaltitel Neswjatyje swjatyje, Anm. v. Übersetzer) von Bischof Tychon (Schewkunow) vorgestellt, die nun auch in finnischer Sprache erschienen sind, und auch der Organisator, Erzpriester Viktor Ljutik, richtete seinen Grußwort an die Anwesenden. Er vertritt die russisch-orthodoxe Kirche in Finnland und ist Vorsteher der russisch-orthodoxen Gemeinden in Schweden.

Kostrjukow hielt einen Vortrag über den Mitropoliten Seraphim (Lukjanow) und warf neues Licht auf dessen Amtszeit als Oberhaupt der finnisch-orthodoxen Kirche und ab 1926 als Erzbischof von Westeuropa unter der Jurisdiktion der russisch-orthodoxen Auslandskirche. Von besonderem Interesse war sein Leben in der Nachkriegszeit, als Erzbischof Seraphim in den juristischen Konflikt zwischen der russisch-orthodoxen Auslandskirche und der russisch-orthodoxen Kirche geriet.

Schewtschenko referierte über das Walaam-Kloster, seiner Metochia (Gemeinden, die ihm unterstehen Anm. v. Übersetzer) und die Mönche, die in diesen wirkten, - so auch über den heiligen Mönch und Märtyrer Galaktion (Nowikow), der 1927 verhaftet und 1937 hingerichtet wurde.

Die Materialien zur Konferrenz werden im Journal Severnyj blagowest veröffentlicht.

Post a link

HTML-code for blog and site