Main page
St. Tikhon's Orthodox University
Zertifikat über die staatliche Registration
Registration
Forgot password?

Сведения об образовательной организации Во исполнение постановления Правительства РФ № 582 от 10 июля 2013 года, Приказа Федеральной службы по надзору в сфере образования и науки от 29 мая 2014 г. № 785

University news
Russische Geisteskultur des 19. Jahrhunderts: ein nützliches Archiv oder lebendige Realität?

Am 18. April hielt Erzpriester Georgij Orechanov, Doktor der Kirchengeschichte, im Hauptgebäude der OGSTU einen offenen Vortrag mit dem Thema „Russische Geisteskultur des 19. Jahrhunderts: ein nützliches Archiv oder lebendige Realität?” Darin analysierte er die Meinungen verschiedener Autoren zu den Ursachen, Sinn und Bedeutung der Russischen Revolution und der Rolle, die hierbei die russische Geisteskultur des 19. Jahrhunderts spielte.

Vater Georgij Orechanov behandelte Themen wie den historischen Weg und die historische Berufung Russlands, die besondere Mission der russischen Orthodoxie, die russische Kirche und die Herausforderungen des neuen Zeitalters, die Bedeutung der „russischen Idee” und schließlich die Frage, warum das russische Volk, dass laut der Volkszählung von 1897 praktisch vollständig orthodox war, in den Sog der kulturellen Selbstzerstörung geriet.

Ziel des Vortags, so Vater Georgij Orechanov, war nur Erklärungsansätze vorzustellen. Unter den revolutionären Kräften, die zur Selbstzerstörung des russischen Volkes führten, führte er besonders den Nihilismus an.

Nach dem Vortrag gab es genügend Zeit, um auf die Fragen einzugehen. Auf die Frage, welcher Standpunkt zur Ursache der Revolution Vater Georgij Orechanov am nächsten sei, antwortete er, dass „die Revolution viele Ursachen hat” und wir „sie nicht endgültig deuten und systematisieren können”.

19. April 2018

Post a link

HTML-code for blog and site